Frischkäse

Frischkäse ist der einzige Käse, der nicht reifen muss. Sein leicht säuerliches, frisches Aroma ist pur genauso lecker wie in Rezepten für Süßes und Herzhaftes.

 

Es gibt viele Arten von Frischkäse. Zum einen wird Frischkäse in einer Vielfalt von Geschmacksrichtungen und Verfeinerungen mit Zutaten wie Kräutern, Gewürzen oder Gemüsemischungen angeboten. Zum anderen unterscheiden sich Frischkäse in ihrer Konsistenz, die wiederum vom Fettgehalt abhängt. 

Die Konsistenz von Frischkäse reicht von leicht krümelig, über fester, bis hin zu cremig-geschmeidig. Dies lässt sich gut anhand der verschiedenen Fettstufen bei Quark nachvollziehen, der auch zu Frischkäse zählt. Frischkäse wie Bresso sind besonders luftig in der Konsistenz.

Typische Frischkäsesorten die wir verkaufen sind:

Frischkäsesorten, u.a Kuhmilchfrischkäse mit Mandarin,

rote Zwiebel und Porree usw. (lecker als Brotaufstrich oder Dip).

Ziegenfrischkäse mit verschiedene Zutaten (ändert sich jede Woche). Schafkäse pur oder eingelegt.


La Tur (siehe Bild)

Piemontesischer, halbfester Frischkäse der aus Ziegen-, Schafs- und Kuhmilch erzeugt wird. Weißgelbliche Törtchen mit einer weichen, cremigen Oberfläche, schmeckt rund und zart ...



So wird Frischkäse hergestellt

 

Traditionell wird Frischkäse in Mitteleuropa aus Kuhmilch produziert. In Deutschland muss diese pasteurisiert sein. Immer beliebter werden die aus Südeuropa stammenden Schafs- oder Ziegenfrischkäse.

 

Die Herstellung von Frischkäse erfolgt durch Säuern und Dicklegen der Milch mit Milchsäurebakterien und Lab. Frischkäse hat im Vergleich zu anderen Käsesorten den höchsten Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse. In der Regel liegt der Wassergehalt bei 73%. Daher sein frischer Geschmack und seine kurze Haltbarkeit nach dem Öffnen der Verpackung.

 

Eine Sonderstellung nimmt Mozzarella ein. Seine Herstellung beruht auf dem so genannten Pasta-Filata-Verfahren: Der Käsebruch wird gebrüht, so dass eine formbare Masse entsteht. Sie wird zu einem Strang gezogen, von dem die Mozzarella-Kugeln abgeteilt werden. Im anschließenden Salzbad erhalten diese ihre Würze. Da Mozzarella nicht reifen muss, zählt man ihn trotz des unterschiedlichen Herstellungsverfahrens zum Frischkäse.